FAQ

FAQ – Frequently Asked Questions

Technisch sind die Varianten des SIP-Trunks (SIP-Connect) identisch.

  • Für die die Variante Basic und Office können entweder 4, 6 oder 8 Sprachkanäle gebucht werden
  • Für die Variante Basic sind keine Flatrate-Optionen verfügbar
  • Bei der Variante Office ist immer eine Flatrate in das nationale Festnetz enthalten, weitere Flatrate-Optionen sind verfügbar
  • Die Variante Standard ist ab 10 Sprachkanälen verfügarb, hier sind alle Flatrate-Optionen verfügbar

Bei der Variante Office ist immer eine Flatrate für das nationale Festnetz enthalten. Andere Varianten mit andren Tarifoptionen sind verfügbar.

Nein, für Call-Center sind keine Flatrates verfügbar. Das DMRZ bietet speziell auf Call-Center optimierte Tarifmodelle an.

Wahlweise stehen 12, 24, 36, 48 und 60 Monate zur Verfügung. In der Regel verlängern sich die Verträge nach dieser Anfangslaufzeit um weitere 12 Monate.

Bei den über das DMRZ angebotenen Internanschlüssen handelt es sich um Geschäftskunden (Business) Anschlüsse. Jeder Anschluss hat mindestens eine statische öffentliche IP. Auf Wunsch können zusätzlich öffentliche IPs beauftragt und gebucht werden.

Ja, dies nennen wir “Kombi-Option. Neben einem preislichen Vorteil bietet die Buchung von bspw. einem SIP-Trunk in Kombination mit einem Internetanschluss zusätzlich Vorteile bei dem Support, QoS, Fehleranalyse und der Entstörung.

Die Internetanschlüsse des DMRZ kommen grundsätzlich ohne “Router- oder Firewallzwang”. Es werden bspw. Modems zur Verfügung gestellt. Zusätzlich bietet das DMRZ Produkte rund um das Thema Firewall, der Vernetzung von Standorte und der direkten Anbindung an die Rechenzentren des DMRZ an.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Mit DMRZ Cloud Connect können unkompliziert Standortanbindungen an die Rechenzentren oder Cloud Dienste des DMRZ umgesetzt werden. Ebenfalls ist es möglich Kundenstandorte untereinander zu vernetzten. Grundsätzlich stellt das DMRZ Firewalls zur Verfügung, nach Abstimmung können aber auch geeignete Fremd-Firewalls genutzt werden.

Das DMRZ richtet sich an Geschäftskunden. Um dieser Anforderung gerecht zu werden, setzen wir auf hochwertige Angebote unserer Vorlieferanten. Zusätzlich spielt die Integration in andere von dem DMRZ angebotene Produkte & Lösungen eine entscheidende Rolle. Dies wirkt sich natürlich auch direkt auf die Fehlersuche, Entstörung sowie den Support im Allgemeinen aus.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus.

Endkunde – Fachhandel – DMRZ/QSC

Auf der folgenden Produktseite sind die größen der Rufnummernblöcke aufgeführt:

http://www…..

Die Anbindung von “lokal terminierten” (also am Kundenstandort) Telefonanschlüssen (Anlagenanschluss oder SIP-Trunk) ist bei den DMRZ Swyx Services grundsätzlich möglich, jedoch nicht empfohlen.

Eine solche Anbindung kann entweder über ein geeigneten Media Gateway oder Alternativ über einen SwyxLink erfolgen. Unterstützung bei der Anbindung leistet der Fachhandelspartner in Zusammenarbeit mit dem DMRZ nach Aufwand.

Da bspw. die Telekom bei Anlagenanschlüssen nur alle Rufnummern auf eine Rufnummern umleiten kann, kann das oben genannten Szenario sinn machen, wenn eine Portierung der Rufnummern erst deutlich später möglich ist. In diesem Szenario wird der lokale Anschluss / SIP-Trunk weiterhin / vorübergehend für die eingehenden Gespräche genutzt und für die abgehenden Gespräche wird der neue DMRZ SIP-Trunk eingesetzt. Die Portierung erfolgt kontrolliert im Nachgang.

Bei der DMRZ Swyx UC Solution ist eine solche Anbindung je nach Betriebsplattform möglich, hier bitte mit dem DMRZ Rücksprache halten.

Unsere FAQ hat Ihre Fragen nicht beantwortet?

Sprechen Sie uns direkt an, wir helfen Ihnen gerne!

© Copyright - DMRZ Website
X
X